Samstag, 31. Dezember 2011

Ein Silvester-Witz: Im Chemie-Unterricht

Der Chemie-Professor sagt bei seinem Experiment zu den anwesenden Studenten: "Wenn ich nicht sehr vorsichtig bin, dann fliegen wir gleich alle in die Luft. Nun aber treten Sie bitte noch etwas näher, damit Sie mir besser folgen können!"

...

Schöne Poster von Silvesterfeuerwerk

Freitag, 23. Dezember 2011

Ein Weihnachtswitz: Die Entführung

Klein Fritzchen geht vor dem Heiligen Abend in die Kirche und macht sich an der dort aufgestellten Weihnachtskrippe zu schaffen. Der Pfarrer beobachtet ihn umbemerkt dabei, sagt aber nichts. Nachdem Fritzchen wieder gegangen ist, schaut sich der Pfarrer die Krippe an und stellt fest, dass Fritzchen die Figur des Josef mitgenommen hat. Am nächsten Tag erscheint Fritzchen wieder in der Kirche. Er geht wiederum zur Krippe und nimmt etwas weg. Der Pfarrer beobachtet ihn, sagt aber wieder nichts. Nachdem Fritzchen wieder gegangen ist, stellt der Pfarrer fest, dass Fritzchen die Heilige Mutter Maria mitgenommen hat. Jetzt wird es dem Pfarrer aber zu bunt und er beschließt, Fritzchen am nächsten Tag auf frischer Tat zu ertappen. Am nächsten Tag kommt Fritzchen wieder, geht zur Krippe, nimmt allerdings nichts weg, sondern legt einen Brief in die Krippe. Der Pfarrer beobachtet dies wieder und wartet erst einmal ab. Fritzchen geht wieder. Der Pfarrer geht zur Krippe, nimmt den Brief und öffnet ihn. Darin steht geschrieben: "Liebes Christkind! Wenn Du mir dieses Jahr wieder keine Playstation zu Weihnachten schenkst, siehst Du Deine Eltern nie wieder!"

...

Noch mehr Weihnachtswitze

Montag, 19. Dezember 2011

Jugend ohne Benehmen

Im Bus sagt ein sitzender Fahrgast zu seinem Sitznachbarn: "Die Jugend von heute hat überhaupt kein gutes Benehmen!"
"Aber wie können Sie denn so etwas sagen? Ihnen hat doch gerade ein Jugendlicher seinen Sitzplatz überlassen", empört sich der Sitznachbar.
"Ja, das stimmt. Aber meine Frau mit ihrem schweren Beinleiden muss immer noch stehen!"

...

Beratung, Vorträge, Seminare und Artikel zum Thema Demografie

Freitag, 16. Dezember 2011

Zitronensaft

Die Mutter sagt zur jungen Tochter, die verführt worden ist: "Trinke Zitronensaft!"
Tochter: "Und das gibt mir meine Unschuld zurück?"
Mutter: "Nein, aber es lässt Deinen seligen Gesichtsausdruck verschwinden."

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Werbung ist alles!

Fritzchen schreibt an die Tafel: "Ich möchte mit der Lehrerin in's Bett gehen."
Die Lehrerin sagt daraufhin: "Du kommst nach dem Unterricht einmal zu mir!"
Darauf Fritzchen zu seinen Mitschülern: "Seht ihr! Werbung ist alles!"

...

Beratung, Seminare, Vorträge und Artikel zu Werbung und Marketing

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Auf Nummer sicher

Der Personalchef zum Bewerber: "Für diese Arbeit suchen wir einen Mann, der immer auf Nummer sicher geht!"
Der Bewerber: "Dann bin ich genau der Richtige. Ich verlange mein Geld grundsätzlich im Voraus!

...

Beratung, Vorträge und Coaching zu Personalmarketing und Personalauswahl

Sonntag, 4. Dezember 2011

Für das Leben vorbereitet

Die Kundin zur Verkäuferin im Spielwarengeschäft: "Ist dieses Spielzeug nicht zu kompliziert für ein Kind?"
Die Verkäuferin: "Oh nein, ganz bestimmt nicht! Es bereitet Ihr Kind einfach nur rechtzeitig auf das Leben vor. Egal, wie man es auch zusammensetzt, es ist immer falsch!"

Freitag, 2. Dezember 2011

Das Schlossgespenst

Ein neureicher Mann besucht in Schottland ein uraltes Schloss, das er gern kaufen würde. Als er dabei einem anderen Mann begegnet, sagt er zu diesem: "Ich mache mir ein bisschen Sorgen. Ich hörte, dass es in diesem Schloss spuken soll!" Meint der andere: "So ein Unsinn. Noch nie habe ich ein Gespenst in diesem Schloss gesehen und ich wohne schon über dreihundert Jahre hier drin!"

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Der mögliche Nachfolger

Sagt der Direktor zum Angestellten: "Suchen Sie doch bitte in unserem Unternehmen nach einem jungen, intelligenten Mann mit Initiative und Zielstrebigkeit, der mich eventuell einmal ersetzen könnte!"
Angestellter: "Und wenn ich ihn gefunden habe?"
Direktor: "Dann werfen Sie ihn raus!"

...

Personalmarketing und Personalauswahl

Mittwoch, 30. November 2011

Schräg

Begegnen sich zwei Passanten in einer Stadt.
"Verzeihung, mein Herr, warum gehen Sie denn so krumm? Sind Sie krank?"
"Nein, ich habe vorhin einen anderen Passanten gefragt, wie ich am besten zur Kirchstraße komme, und der hat mir gesagt, ich müsse schräg über den Marktplatz gehen!"

Dienstag, 29. November 2011

Beim Gebrauchtwagenhändler

Ein Gebrauchtwagenhändler zu einem potenziellen Kunden: "Wir stehen hinter jedem Wagen, den wir verkauft haben!"
Potenzieller Kunde: "Schön. Aber helfen Sie auch beim Anschieben?"

...

Noch mehr Witze

Sonntag, 27. November 2011

Fehlendes Geländer

Ein Tourist im Hochgebirge beschwert sich: "Auf solchen Wegen könnten Sie wirklich ein Geländer anbringen!"
Ein Einheimischer entgegnet ihm: "Hatten wir früher. Wurde uns aber zu teuer. Die Touristen haben es immer mit heruntergerissen!"

Mittwoch, 23. November 2011

Der beunruhigte Fluggast

Während einer Flugreise bemüht sich ein Fluggast, der schon zahlreiche Flüge hinter sich hat, seinen ängstlichen Nachbarn zu beruhigen.
"Sie brauchen keine Angst zu haben! Autofahren ist zum Beispiel sehr viel gefährlicher!"
"Wirklich?"
"Aber ja! Neulich ist ein Bekannter von mir, der äußerst vorsichtig ist, auf der Autobahn unterwegs gewesen. Da ist ein Flugzeug abgestürzt - genau auf seinen Wagen!"

Montag, 21. November 2011

Der Schwarzfahrer

In einem recht vollen Bus raunt ein Fahrgast seinem Sitznachbarn zu: "Ich will Ihnen etwas verraten: Ich fahre schwarz!"
Raunt der andere zurück: "Ich sag' Ihnen auch etwas. Ich bin Kontrolleur!"

Sonntag, 20. November 2011

Keine geistige Tätigkeit

"Leider muss ich Ihnen jegliche geistige Tätigkeit verbieten", erklärt der Hausarzt dem Autor.
"Aber für's Fernsehen darf ich doch wohl noch schreiben, oder?"
"Für's Fernsehen? Aber selbstverständlich dürfen Sie das!"

...

Noch mehr Witze

Donnerstag, 17. November 2011

Der kaputte Außenspiegel

Ruft ein LKW-Fahrer bei seinem Chef an: "Chef! Chef! Ich glaub mein rechter Außenspiegel ist kaputt."
"Was heißt hier glauben? Schau doch nach."
"Geht nicht, der LKW liegt darauf!"

Mittwoch, 16. November 2011

Der Pastor und der Busfahrer

Kommt ein gerade verstorbener Pastor vor die Himmelstüre und muss warten. Kommt ein ebenfalls gerade verstorbener Busfahrer und wird sofort eingelassen.
Beklagt sich der Pastor: "Warum muss ich warten? Ich bin doch vom Fach!"
Antwortet Petrus: "Wenn du gepredigt hast, haben alle Leute geschlafen. Wenn der Busfahrer Bus gefahren ist, haben sie alle gebetet!"

Dienstag, 15. November 2011

Beim Arzt

"Keine Angst", sagt der Arzt zum Patienen und zückt die Spritze, "es tut bestimmt nicht weh! Sehen Sie, die Spitze ist ganz stumpf!"

...

Hinweis auf einen Fach-Beitrag:
Chronische Schmerzen - welche Hilfe bieten Therapien ohne Medikamente?

Montag, 14. November 2011

Der Montagswitz: Im Geografie-Unterricht

Der Lehrer hat mit den Kindern Geografie.
Er sagt: "An jedem Montag stelle ich euch gleich zu Beginn eine Frage! Wer die Frage richtig beantwortet, hat bis Donnerstag frei! Meine erste Frage lautet: Wie viele Liter hat das Mittelmeer?"
Keiner weiß es.
Am nächsten Montag fragt er wieder: "Wie viele Sandkörner hat die Sahara?"
Wieder weiß es keiner.
Am nächsten Montag legt Fritzchen einen Euro auf den Lehrertisch. Der Lehrer fragt: "Wem gehört dieser Euro?"
Fritzchen schreit: "Mir! Und tschüss bis Donnerstag!"

...

Hinweis auf einen psychologischen Beitrag:
Mit richtiger Zielsetzung zum Erfolg

Sonntag, 13. November 2011

Der 40. Geburtstag

Unterhalten sich zwei etwas zickige und eitle Damen.
"Mich schaudert's, wenn ich an meinen 40. Geburtstag denke!" sagt die eine.
"Wieso" fragt die andere, "was ist denn damals so Schlimmes passiert?"

Samstag, 12. November 2011

Klug durch Apfelkerne

Sitzen zwei Männer im Zug. Der eine isst Apfelkerne.
Da fragt der andere: "Warum essen Sie denn Apfelkerne?"
"Das macht intelligent."
"Darf ich auch welche haben?"
"Ja, für fünf Euro."
Er bezahlt fünf Euro, bekommt die Kerne und isst sie. Dann murmelt er kauend: "Eigentlich hätte ich mir für fünf Euro ja eine ganze Tüte Äpfel kaufen können!"
Entgegnet der andere: "Sehen Sie, es wirkt schon!"

Freitag, 11. November 2011

Die Munitionsfabrik

"Das Haus gefällt mir ganz gut", gibt der Interessent dem Immobilienhändler gegenüber zu, "aber die Munitionsfabrik da vorne, die stört mich schon."
"Da würde ich mir keine großen Sorgen machen", wehrt der Makler ab, "die fliegt bestimmt bald in die Luft."

Donnerstag, 10. November 2011

Der Gerichtsvollzieher

Unterhalten sich zwei.
"Gestern war ein Gerichtsvollzieher bei mir. Der hat sich wie ein kleines Kind benommen."
"Wie denn das?"
"Alles, was er sah, wollte er haben!"

...

Ein interessanter Artikel:
Geld sparen durch weniger Abfall bei Lebensmitteln

Mittwoch, 9. November 2011

Ein komischer Hund

Unterhalten sich zwei.
"Ihr Hund ist ja zum Fürchten, wo haben sie denn den her?"
"Der ist mir im Urlaub in Afrika zugelaufen. Ich habe ihm nur die Mähne abgeschnitten!"

Dienstag, 8. November 2011

Ein Ehepaar bei Tisch

Sie zu ihm: "Na, wie schmeckt Dir denn heute das von mir gekochte Mittagessen?"
Er zu ihr: "Suchst du schon wieder Streit?"

Freitag, 4. November 2011

Bikini vs. Politiker

Was ist der Unterschied zwischen einem Bikini und einem Politiker?
Es gibt keinen. Bei beiden hofft man, dass er fällt, und wundert sich, dass er sich so lange hält.

...

Hinweis auf einen psychologischen Beitrag:
Stereotype, Vorurteile und Diskriminierung

Sonntag, 30. Oktober 2011

Der Spekulant

Ein Spekulant studiert gerade die neuesten Charts und Börsenkurse, als sich der Boden öffnet und der Leibhaftige herauskommt.
Der Teufel begrüßt ihn und sagt: "Ich mache dir folgenden Vorschlag: Ab sofort weißt du immer schon am Vorabend, welche Aktien am nächsten Tag die größten Kursgewinne machen werden. Außerdem liegen dir alle Schönheiten zu Füßen und du bist der tollste Hecht in der Umgebung. Ich stelle dir dafür nur eine Bedingung: Deine Frau, deine Kinder, deine Mutter und deine Schwiegermutter werden dafür ewig in der Hölle braten."
Darauf der Spekulant: "Und wo ist der Haken?"

...

Weitere böse Witze über Banker und Broker

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Der alte und reiche Bankier

Der reiche Bankier Fürstenberg geht auf seinen 60. Geburtstag zu. Er schreibt an alle Freunde und Verwandten, er wolle keine Geschenke, sondern erbäte sich von jedem nur ein schönes Foto. Alle sind begeistert, dass der knorrige alte Herr auf seine alten Tage Familiensinn entwickelt und lassen sich in festlichster Kleidung porträtieren. Fürstenberg klebt die Bilder in ein Album, das er zu seinem Pförtner hinunterträgt: "Wenn eine dieser Personen jemals vorsprechen sollte, bin ich verreist oder mindestens in einer mehrstündigen Konferenz, auf keinen Fall aber zu sprechen."

...

Weitere böse Witze über Banker und Broker

Samstag, 22. Oktober 2011

Zwei musikalische Witze

Anlässlich des heutigen 200. Geburtstag von Franz Liszt möchte ich schnell noch zwei kulturvolle musikalische Witze präsentieren:

...

Welches Instrument ist schwerer - eine Geige oder ein Klavier?
Natürlich das Klavier! Das kann Ihnen jeder Umzugshelfer bestätigen!

...

Was ist der Unterschied zwischen einer Violine und einem Cello?
Das Cello brennt länger!



...

Noch mehr Witze

Freitag, 21. Oktober 2011

Hilfe beim Umgraben des Gartens

Ein alter Araber lebt seit mehr als 40 Jahren in Chicago. Er würde gerne in seinem Garten Kartoffeln pflanzen, aber er ist allein, alt und schwach. Deshalb schreibt er eine E-Mail an seinen Sohn, der in Paris studiert: "Lieber Ahmed, ich bin sehr traurig weil ich in meinem Garten keine Kartoffeln pflanzen kann. Ich bin sicher, wenn du hier wärst, könntest du mir helfen und den Garten umgraben. Dein Vater."
Daraufhin erhält der alte Mann die folgende E-Mail: "Lieber Vater, bitte rühre auf keinen Fall irgendetwas im Garten an. Dort habe ich nämlich 'die Sache' versteckt. Dein Sohn Ahmed."
Keine zwei Stunden später umstellen die US Army, die Marines, das FBI und die CIA das Haus des alten Mannes. Sie nehmen den Garten Scholle für Scholle auseinander, suchen jeden Millimeter ab, finden aber nichts. Enttäuscht ziehen sie wieder ab.
Wenig später erhält der alte Mann eine weitere E-Mail von seinem Sohn: "Lieber Vater, ich nehme an, dass der Garten jetzt komplett umgegraben ist und du Kartoffeln pflanzen kannst. Mehr konnte ich nicht für dich tun. In Liebe, Ahmed."

...

Ein Beitrag über Stereotype, Vorurteile und Diskriminierung

Montag, 10. Oktober 2011

Die Geschäftseröffnung

"Na, wie war denn der erste Tag in deinem neu eröffneten Laden?"
"Naja, am Vormittag gegen 10 Uhr kam der erste Kunde. Am Nachmittag war es dann etwas ruhiger."

...

Ein interessanter Artikel:
Mit richtiger Zielsetzung zum Erfolg

Sonntag, 18. September 2011

Sichere Geldanlage

Eine ältere Dame geht zur Sparkasse, will ein Sparbuch eröffnen und 1000 Euro einzahlen.
Sie fragt den Kassierer: "Ist mein Geld bei Ihnen auch sicher?"
Kassierer: "Aber klar doch!"
Die ältere Dame: "Und was ist, wenn Sie pleite machen?"
Kassierer: "Dann kommt die Landeszentralbank auf!"
Die ältere Dame: "Und was, wenn die pleite machen?"
Kassierer: "Dann kommt die Bundesbank auf!"
Die ältere Dame fragt noch einmal: "Und wenn die pleite macht?"
Kassierer: "Dann tritt die Bundesregierung zurück, und das sollte Ihnen nun wirklich die 1000 Euro wert sein!"

...

Böse Witze über Banker und Broker

Mittwoch, 7. September 2011

Im Zoo

Im Zoo ist der letzte Gorilla gestorben. Ein Sportstudent übernimmt gegen gute Bezahlung die Rolle. Er brüllt, klettert, hängt sich an ein Seil und schwingt und schwingt - und rutscht ab und landet im Löwenkäfig.
"Hilfe, Hilfe!" schreit der Student.
Da flüstert ihm ein Löwe zu: "Sei bloß ruhig, sonst sind wir beide unseren Job los!"

Dienstag, 23. August 2011

Blöder Name

Ein Dieb bricht nachts in ein Haus ein.
Als er gerade durch das stockfinstere Wohnzimmer schleicht, hört er eine Stimme: "Ich sehe Dich und Jesus sieht Dich auch!"
Er erschrickt fast zu Tode, schaltet seine Taschenlampe ein und sieht auf einer Stange in der Ecke einen Papagei sitzen: "Ich sehe Dich und Jesus sieht ich auch!"
Meint der Einbrecher erleichtert: "Hast Du mich aber erschreckt. Wie heißt Du denn?"
Der Papagei: "Elfriede!"
Der Einbrecher: "Elfriede ist doch aber wirklich ein selten blöder Name für einen Papagei!"
Grinst der Vogel: "Na und! Jesus ist auch ein selten blöder Name für einen Rottweiler!"

...

Noch mehr Witze

Pech gehabt

Ein schmächtiger kleiner Mann sitzt traurig in der Kneipe, vor sich ein Bier.
Kommt ein stämmiger großer Mann, haut dem Kleinen auf die Schulter und trinkt dessen Bier aus. Der Kleine fängt an zu weinen.
Der Stämmige: "Nun hab' dich nicht so, du Weichei! Flennen wegen eines Bieres!"
Der Schmächtige: "Dann hör mir mal zu: Heute früh hat mich meine Frau verlassen, Konto abgeräumt, Haus leer. Danach habe ich meinen Job verloren! Ich wollte nicht mehr leben. Legte ich mich auf's Gleis - Umleitung! Wollte mich aufhängen - Strick gerissen! Wollte mich erschießen - Revolver klemmt! Nun kaufe ich mir vom letzten Geld ein Bier, kippe Gift rein und du säufst es mir weg!"

...

Ein interessanter Artikel:
Was tun gegen schlechte Stimmung in Herbst und Winter?

Sonntag, 21. August 2011

Ein strenger Chef

Die Abteilung bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt ist. Er duldet keinen, der nicht 120%ige Leistung gibt, und ist bekannt dafür, Angestellte, die dem nicht entsprechen, sofort zu feuern.
Am ersten Tag wird er durch die Büros geführt. Dabei sieht er, wie ein Mann sich gegen die Wand im Flur lehnt. Alle Mitarbeiter können ihn sehen und der Chef denkt, hier hat er eine gute Gelegenheit, den Mitarbeitern zu zeigen, dass er Faulheit nicht dulden wird. Er geht zu dem Mann hin und fragt sehr laut: "Wie viel verdienen Sie in der Woche?"
Ein bisschen überrascht antwortet der Mann: "300 Euro. Wieso?"
Der Chef holt seine Geldbörse heraus, gibt ihm 600 Euro und schreit ihn an mit den Worten: "Ok, hier ist dein Lohn für 2 Wochen! Nun hau ab und komme nie wieder hierher!"
Der Chef fühlt sich toll, weil er damit allen gezeigt hat, dass er Faulheit nicht duldet und fragt die anderen Mitarbeiter: "Kann mir jemand sagen, was dieser faule Sack hier gemacht hat?"
Mit einem Lächeln im Gesicht sagt einer der Mitarbeiter: "Pizza geliefert!"

...

Beratung, Seminare und Coaching zur Mitarbeiterführung

Freitag, 19. August 2011

Beim Bäcker

Ein Mann betritt die Bäckerei und sagt: "Ich hätte gern 99 Brötchen."
Sagt die Verkäuferin: "Warum nehmen Sie denn nicht gleich hundert?"
Sagt der Mann: "Um Himmels Willen! Wer soll die denn alle essen?!"

...

Ein interessanter Artikel:
Geld sparen durch weniger Abfall bei Lebensmitteln

Donnerstag, 18. August 2011